Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

Mittelstufe - Studium des Masunaga-Systems

Stufe 4 und 5

Die Stufen 4 und 5 sind inhaltlich eine Einheit. Was in Stufe 4 in Theorie und Praxis vermittelt wird, erfährt Vertiefung und Präzision in der bald darauf folgenden Stufe 5. Mit dem Material dieser Kurse wird Shiatsu noch lebendiger und spannender. Hier geht es um das erweiterte Meridiansystem, das Verständnis energetischer Wirkprinzipien und die praktischen Konsequenzen für das Shiatsu. Shizuto Masunaga, ein richtungsweisender Erneuerer des Shiatsu aus den 70er Jahren, hat die Grundlagen für den oft als Zen Shiatsu bezeichneten Stil gelegt. Sein energetisches Grundverständnis hat dem Shiatsu völlig neue Möglichkeiten eröffnet und der Arbeit die feinstofflichen Dimensionen hinzu gefügt. Meridiane sind Aspekte und Funktionen des Lebens. Vor diesem Hintergrund wird spürbar und nachvollziehbar, dass Berührung im Shiatsu über den körperlichen Aspekt weit hinaus geht und ganzheitlich wirkt. Fuku Shin und Haiko Shin (energetischer Befund an Meridianzonen am Bauch und Rücken), kyojitsu (Verteilung und Ausdruck der Energie), adäquate Meridianarbeit, spezifische Behandlungs- und Dehnpositionen und weitere Präzisierung im Behandeln von Brustkorb, Nacken und Kopf - das sind die wichtigsten Themen dieser beiden faszinierenden Kurse.

In Stufe 4 gibt es einen schriftlichen Test, zur Stufe 5 wird eine Sitzungsdokumentation geschrieben und in Stufe 5 zeigt jede/r TeilnehmerIn eine Praxissequenz.