Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

Shiatsu für Menschen mit Behinderungen

Shiatsu für Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung

Offener Abend für alle Lernenden und alle Interessierten

An diesem Abend wollen wir in das Thema ‚Shiatsu für Menschen mit Behinderungen‘ einführen. Hildegard Schäfer, Christine Reinert-Bohne und Lilo Lork berichten über ihre Arbeit mit mehrfach geistig und körperlich gehandicapten Menschen. „Da ist meine Kreativität gefragt und eine Behandlung sieht nicht immer so klassisch aus, wie ich es am ESI  gelernt habe“, sagt Hildegard Schäfer, „es ist anrührend  und immer wieder spannend, die unverstellten Reaktionen zu erleben und dass ich durch die Berührung mit ihnen (den Menschen) kommunizieren kann“.
Es werden Ausschnitte aus einem Video ‚Shiatsu mit Menschen mit Behinderungen‘ gezeigt. Und es gibt viel Raum für Fragen zum Thema und für den  Austausch.

18SH0906     28.9.2018     Fr  17.00 - 20.00     kostenlos

Hildegard Schäfer, Christine Reinert-Bohne, Lilo Lork                 

Der Abend ein Einstieg in das folgende Wochenende an dem es am Samstag die Möglichkeit der Behandlung von Menschen mit Behinderungen gibt, die aus dem Grotthoff-Dahlmann-Stift kommen.

Am Sonntag wird Christine Reinert-Bohne tiefer in das Thema einsteigen, Fachwissen über Autismus vermitteln und die Arbeit mit Multidimensionalem Shiatsu in diesem Zusammenhang vorstellen.

 

"Behandlungstag"

Für Lernende ab Stufe 6 zur Behandlung | Für Lernende ab Stufe 4 zum "Dabeisein"

Für 6 Lernende ab Stufe 6 gibt es am Samstag die Möglichkeit der Behandlung von Menschen mit Behinderungen, die aus dem Grotthoff-Dahlmann-Stift kommen. Darüber hinaus können Lernende ab Stufe 4 bei den Behandlungen dabei sein und zusehen. Am Vormittag  wird einführendes Fachwissen zum Thema 'Menschen mit geistiger/körperlicher Behinderung' vermittelt. Hier geht es um die Vorbereitung auf die Behandlung und Themen wie Meridiandiagnose an unterschiedlichen Körperteilen, wenn diese am Hara nicht möglich ist, die Körperposition als Informationsquelle nutzen, Behandlungsthema finden, Technik und Ausrichtung an Lageveränderungen anpassen und nicht zuletzt die Behandlungsdauer auf die Aufmerksamkeitsspanne einstellen. Es sollen Brücken geschaffen werden, um offen und gelassen in die Behandlungen am Nachmittag zu gehen.

Um 15 Uhr kommen die Menschen mit Behinderungen und bekommen einen Behandlungsplatz/BehandlerIn. Danach wird behandelt und nach einer Verabschiedung gibt es einen Austausch über das Erlebte, eine Nachbereitung und Reflexion.

18SH0905     29.9.2018     Sa 10.00-18.00     Gebühr: 120 € für Behandelnde / 95 € für Zusehende

Christine Reinert-Bohne / Hildegard Schäfer                                                                   

 

Weiterführung des Themas

Für Lernende ab Stufe 4

Aufbauend auf die Erfahrungen vom Samstag und einer kurzen Zusammenfassung werden weitere kreative Behandlungsmöglichkeiten mit zusätzlichen Hilfsmitteln, wie Massagematerialien, vorgestellt. Es wird Zeit sein in manche Themen, wie Autismus und AD(H)S und Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen, je nach Interessenlage,  tiefer einzusteigen und zu schauen, wie Multidimensionales Shiatsu das Verständnis und die Behandlungsmöglichkeiten erweitern kann. Dazu wird auch Videomaterial eingesetztund ein Skript ausgehändigt.Konzeptionelle Überlegungen für Shiatsu in Einrichtungen können Mut machen und eigene Ideen zur praktischen Umsetzung unterstützen.

18SH0907     30.9.2018     So 10.00-17.30     Gebühr: 100 €

Christine Reinert-Bohne                         

Alle Veranstaltungen sind einzeln buchbar, als Gesamtpaket jedoch günstiger:
Für Behandelnde: 200 €, für Zusehende: 175  €.